Archiv
Februar 2017

Komponisten

OHNE AUSDRUCKSZWANG - Rihm über sein neues Werk „Requiem-Strophen“

Im Interview mit Max Nyffeler spricht Wolfgang Rihm über sein neues Werk „Requiem-Strophen“, über den Umgang mit alten Texten und Kompositionstechniken und über geistliche Musik ganz allgemein. Die „Requiem-Strophen“ werden beim musica viva Wochenende am 30./31.3.2017 unter der Leitung von Mariss Jansons in München aufgeführt.

Artikel lesen

Interpreten

RIHM SINGEN - Anna Prohaska über Rihms "Requiem-Strophen"

Die Sopranistinnen Mojca Erdmann, Anna Prohaska sowie der Bariton Hanno Müller-Brachmann bestreiten die Uraufführung von Wolfgang Rihms Requiem-Strophen im Rahmen der musica viva am 30. März 2017. Wolfgang Schaufler sprach mit Anna Proshaska über ihre erste Begegnung mit dem Werk und über die besonderen Anforderungen, die es an die Interpreten stellt.

Artikel lesen

Programm

TEODOR CURRENTZIS – Ein Konzert mit Luciano Berios „Coro“

Für das „räsonanz“-Stifterkonzert am 1. April 2017 ist ein Programm mit Ausnahmewerken für Teodor Currentzis und seine Mitstreiter des Mahler Chamber Orchestra und dem MusicAeterna Choir aus Perm maßgeschneidert worden. Darunter ist Luciano Berios „Coro“, u.a. mit Versen von Pablo Neruda. Der Musikpublizist Michael Struck-Schloen zieht Verbindungen zwischen den Protagonisten.

Artikel lesen

Interpreten

TEODOR CURRENTZIS – Seine musikalische Welt in Perm

Im Rahmen der „räsonanz“-Initiative ist am 1. April Teodor Currentzis mit dem Mahler Chamber Orchestra in München zu Gast. Mit dabei ist der berühmte, aus Perm stammende MusicAeterna Choir, der zugleich sein Münchner Debüt gibt. Der Musikpublizist Michael Struck-Schloen zieht Verbindungen zwischen den Protagonisten.

Artikel lesen