Interview in Bildern

Interview in Bildern mit Pierre-Laurent Aimard

07.06.18 | Astrid Ackermann

Das Interview in Bildern ist ein Format, bei dem die Fotografin Astrid Ackermann ein Interview mit Künstlern führt, in dem nicht gesprochen wird, sondern die Antwort im Foto liegt. Im Vorfeld des musica-viva-Wochenendes im Juni 2018 führte sie ein solches mit dem Pianisten Pierre-Laurent Aimard.


Sie hatten schon immer ein großes Interesse an der Mathematik. Stellte sie jemals eine ernsthafte Alternative zur Musik dar?

Pierre-Laurent Aimard (c) Astrid Ackermann

Wie gehen Sie mit Lampenfieber um?

Pierre-Laurent Aimard (c) Astrid Ackermann

Welche Rolle spielt Schokolade in Ihrem Leben?

Pierre-Laurent Aimard (c) Astrid Ackermann

Sie sind mit der Pianistin Tamara Stefanovich verheiratet. Wie gut sprechen Sie serbisch?

Pierre-Laurent Aimard (c) Astrid Ackermann

Ihre Lieblingsgrimasse für Ihren dreijährigen Sohn Arthur?

Pierre-Laurent Aimard (c) Astrid Ackermann

Wie bereiten Sie sich kurz vor einem Konzert auf Ihren Auftritt vor?

Pierre-Laurent Aimard (c) Astrid Ackermann

Was macht Musik in Ihrem Kopf?

Pierre-Laurent Aimard (c) Astrid Ackermann

Würden Sie auch vor Donald Trump spielen?

Pierre-Laurent Aimard (c) Astrid Ackermann

Wie empfinden Sie das Arbeitsverhältnis zwischen Komponist und Interpret?

Pierre-Laurent Aimard (c) Astrid Ackermann

Weitere Informationen zum musica viva Wochenende vom 7.-9. Juni 2018 finden Sie auf www.br-musica-viva.de.

Hier geht es zum Livestream des Konzerts vom 8. Juni 2018.

Diese Interviewform lehnt sich an die Reihe „Interview ohne Worte“ des SZ-Magazins an. Hier finden Sie alle Texte der SZ-Reihe.


Zurück zur Blog-Übersicht


Schlagwörter

Pierre-Laurent Aimard


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren