StartseiteHome Solisten des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (Gérard Grisey II)

Solisten des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Matinee | Gérard Grisey II

Sonntag, 18. März 2018 | Studio 1, Funkhaus BR | 11.30 Uhr

 

Gérard Grisey. Foto: Salvatore Sciarrino
Programm

Gérard Grisey [1946–1998]

Vortex Temporum
für Klavier und fünf Instrumente [1994–1996]

Mitwirkende

Solisten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks:
Lukas Maria Kuen, Klavier
Ivanna Ternay, Flöte
Heinrich Treydte, Bassklarinette
Korbinian Altenberger, Violine
Klaus-Peter Werani, Viola
Uta Zenke, Violoncello

Tickets online buchen

über das programm

„Vortex Temporum“, eines der letzten Werke des 1998 verstorbenen Gérard Grisey, beschreibt die zirkuläre Bewegung um eine unsichtbare Achse (der Titel zu deutsch: Wirbel der Zeiten). Grisey arbeitet in dem Stück mit der Zeit und der Geschwindigkeit in der sich die Töne in seiner Musik entwickeln, wachsen und wieder in sich zusammenfallen; dabei scheint es zuweilen, als könne er die Zeit selbst steuern. Diese Kompositionstechnik inspirierte auch die Choreografin Anna Teresa De Keersmaeker, die das Werk mit einer Gruppe von Tänzern sorgfältig analysierte und über die Neue Musik hinaus bekannt machte. Die Solisten des Symphonieorchesters widmen sich in diesem zweiten Grisey-Konzert einem äußerst herausfordernden  und komplexen Werk. Das Konzert findet statt im Studio 1 des BR-Funkhauses, das mit seiner klaren Akustik die Wirkung des Stückes optimal unterstützt.

Zu den Konzertfotos im Blog

DAS KONZERT IM RADIO

BR-KLASSIK sendet den Konzertmitschnitt am 27. März 2018 um 22.05 Uhr im Radio.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung dieser Website zu ermöglichen und zu verbessern. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Okay