Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Sir Simon Rattle

Samstag, 6. März 2021 | Philharmonie im Gasteig München | 20.00 Uhr

Konzerteinführung: 18.45 Uhr

iCal

Programm

Ondřej Adámek [*1979]

Where are you ?
Liederzyklus für Mezzosopran* und Orchester [2020]
Kompositionsauftrag der musica viva des Bayerischen Rundfunks und des London Symphony Orchestra | Uraufführung

György Kurtág [*1926]

Stele op. 33
für Orchester [1994]

György Ligeti [1923–2006]

Requiem
für Sopran, Mezzosopran, Chor und Orchester [1963/65]


Mitwirkende

Magdalena Kožená, Mezzosopran*

Makeda Monnet, Sopran
Kate Howden, Mezzosopran

Chor des Bayerischen Rundfunks
Einstudierung: Patrick Hahn / Yuval Weinberg

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Sir Simon Rattle, Leitung


Zum Programm

Liebe und Verzweiflung, Glück und unendliche Traurigkeit. Wo das Leben an seine Grenzen stößt, geht es auch in der Musik um das Wesentliche. Sir Simon Rattle konfrontiert den Chor und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit zwei großen Vergänglichkeitsmusiken. Schon in jungen Jahren komponierte der konfessionslose Ungar György Ligeti seine Version der lateinischen Totenmesse: mit dunklen Massenklängen, aber auch mit leuchtenden Hoffnungsstrahlen. Eine Musik der Trauer ist auch György Kurtágs Stele – für den Meister des Aphorismus ein ungewohnt langer und zugleich ergreifender Nachruf auf einen verstorbenen Freund. „Wo bist du?“ fragt Ondřej Adámek in seinem neuen Liederzyklus. Wer die Frage so stellt, weiß genau, dass er allein ist. Aus den Texten dieses Auftragswerks für die Mezzosopranistin Magdalena Kožená klingt eine Geworfenheit, in der es keine Rolle spielt, wer abwesend ist die Freundin, der geliebte Gefährte oder Gott. Aus allen drei Werken dieses Konzerts leuchten aber auch Funken der Hoffnung. Hoffnung auf Erlösung und Befreiung von allem, was irdisch und vergänglich ist.

Das Konzert im Radio

BR-KLASSIK sendet den Konzertmitschnitt im Radio. Der Sendetermin wird noch bekannt gegeben.

Unsere Seite verwendet Cookies, um Inhalte individuell darzustellen und die Reichweite zu messen. Wir binden Elemente von Drittanbietern wie Facebook und Youtube ein. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK