Saisonauftakt 28. September

Mit einem Gastspiel des Ensemble Modern Orchestra eröffnet die musica viva die Saison 2018/2019. Am Freitag, 28. September, kommen unter der Leitung von Enno Poppe Werke von Anton Webern mit der Sopranistin Caroline Melzer und „passage/paysage“ von Mathias Spahlinger zur Aufführung.

Zum Konzertprogramm

Max Nyffeler über das Werk „passage/paysage“

Martina Seeber zum Programm und den Interpeten des Abends

Mathias Spahlinger und Enno Poppe zum Konzertprogramm (inkl. Probenvideo)

Konzerte am 5. und 6. oktober

Zu Ehren von Peter Ruzicka findet am 5. Oktober ein Konzert mit seinen eigenen Werken und unter seiner Leitung mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks statt.

Am Folgetag (6. Oktober) gibt Stephan Heuberger ein Konzert mit Werken von Johann Sebastian Bach, Olivier Messiaen und einem Werk von Mark Andre, das seine Münchner Erstaufführung erfährt.

Zum Programm „Peter Ruzicka zu Ehren“

Zum Programm „Stephan Heuberger“

AUSZEICHNUNG

Die CD mit Werken von Sir George Benjamin, die im Rahmen der musica viva vom Symphonieorchester des BR und Pierre-Laurent Aimard aufgenommen wurde, hat den Gramophone Award in der Kategorie „Contemporary“ gewonnen.

Mehr

„RÄSONANZ – KONZERTINITIATIVE“

Die Ernst von Siemens Musikstiftung, das LUCERNE FESTIVAL und die musica viva des Bayerischen Rundfunks riefen 2016 die neue Konzertinitiative „räsonanz“ ins Leben. Das erste Konzert fand am 27. Februar 2016 im Münchner Prinzregententheater mit Werken von George Benjamin, György Ligeti, Pierre Boulez und Georg Friedrich Haas statt. Es spielte das SWR Sinfonieorchester Baden Baden und Freiburg. Seitdem finden jährlich Konzerte in München und Luzern statt.

weiterlesen

musica viva

Die musica viva  des Bayerischen Rundfunks ist eines der weltweit bedeutendsten Foren der Gegenwartsmusik. Diese zukunftsorientierte Konzertreihe für zeitgenössische Musik präsentiert neue Orchester- und Ensemblewerke sowie avancierte kammermusikalische Kompositionen experimentellen Charakters auf höchstem Niveau. Künstlerischer Leiter seit 2011 ist Winrich Hopp.

 

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung dieser Website zu ermöglichen und zu verbessern. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Okay