Saisonauftakt 2020/2021

Wolfgang Rihm bringt in seinem neuen, beim Musikfest Berlin 2020 uraufgeführten Werk zwei Stimmen zusammen, die schon immer einmal miteinander singen wollten, und zwar als Duo von Bariton und Bratsche. Entstanden ist ein Stabat Mater für die Bratscherin Tabea Zimmermann und den Bariton Christian Gerhaher. Neben dem neuen Duo wird in den Konzerten am 26. und 27. September 2020 im Münchner Prinzregententheater auch das einstündige Ensemblewerk Jagden und Formen von Wolfgang Rihm erstmals in München zu hören sein.

Mehr dazu

 

 

Spenden für freischaffende Musiker

Ein herzliches Dankeschön für Ihre große Spendenbereitschaft im Rahmen der Kampagne #MusikerNothilfe der Deutschen Orchester-Stiftung! Dank Ihnen wurde eine beachtliche Summe an Spenden erreicht, die freischaffenden Musiker*innen zugutekommt.

Mehr dazu

musica viva

Die musica viva  des Bayerischen Rundfunks wurde 1945 von Karl Amadeus Hartmann gegründet und ist eines der weltweit bedeutendsten Foren der Gegenwartsmusik. Diese zukunftsorientierte Konzertreihe für zeitgenössische Musik präsentiert neue Orchester- und Ensemblewerke sowie avancierte kammermusikalische Kompositionen experimentellen Charakters auf höchstem Niveau. Seit 2011 ist Winrich Hopp Künstlerischer Leiter der musica viva.

In der Jubiläumssaison 2020/21 erwarten Sie Werke von 15 Komponistinnen und Komponis­ten, darunter sechs Uraufführungen: Kompositionen von Ondřej Adámek [UA], Luciano Berio, Minas Borboudakis [UA], Chaya Czernowin [UA], Peter Eötvös [ME], Heiner Goeb­bels [ME], Gérard Grisey, György Kurtág, Helmut La­­­chenmann [UA], György Ligeti, Liza Lim [UA], Isabel Mundry [EE], Tristan Murail, Nicolaus Richter de Vroe [UA] und Yann Robin [ME].

Mehr über die musica viva

 

Unsere Seite verwendet Cookies, um Inhalte individuell darzustellen und die Reichweite zu messen. Wir binden Elemente von Drittanbietern wie Facebook und Youtube ein. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK