StartseiteHome Rebecca Saunders

Rebecca Saunders

CD-Cover: musica viva 35 © BR-KLASSIK Label

musica viva vol. 35

Das Portrait der in Deutschland lebenden britischen Komponistin Rebecca Saunders beginnt mit ihrem 2011 entstandenen Violinkonzert Still. Carolin Widmann ist als Solistin zu hören. Darauf folgt die deutsche Erstaufführung der kammermusikalischen Komposition Aether für zwei Bassklarinetten, die 2017 mitgeschnitten wurde. Alba für Trompete und Orchester, entstanden als Kompositionsauftrag der musica viva des Bayerischen Rundfunks und von BBC Radio 3 für das BBC Scottish Symphony Orchestra, wurde am 20. Februar 2015 von dem Trompeter Marco Blaauw und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Peter Eötvös uraufgeführt.

Jetzt reinhören & online bestellen

Inhalt der CD

Rebecca Saunders

Still
für Violine und Orchester [2011]
Auftragswerk des Beethovenfestes Bonn mit Unterstützung der Ernst von Siemens Musikstiftung

Aether
für zwei Bassklarinetten [2015/16]
Auftragswerk der Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik | Deutsche Erstaufführung

Alba
für Trompete solo und Orchester
Kompositionsauftrag der musica viva des Bayerischen Rundfunks und von BBC Radio 3 für das BBC Scottish Symphony Orchestra | Uraufführung

Mitwirkende

Carolin Widmann, Violine
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Ilan Volkov, Leitung

Carl Rosman, Bassklarinette
Richard Haynes, Bassklarinette

Marco Blaauw, Trompete
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Peter Eötvös, Leitung


BR-KLASSIK 900635
Erscheinungsdatum: 2. Oktober 2020

Zurück zur CD-Übersicht

Erneute Auszeichnung für musica viva CD

Aufnahme von Rebecca Saunders´ Komposition Still in den Best Classical Tracks 2020 der New York Times

Im Oktober ist die CD Vol. 35 der musica viva Edition mit Werken von Rebecca Saunders beim BR-KLASSIK-Label erschienen, nun steht das Album für den Konzertmitschnitt von Still für Violine und Orchester auf der Liste der Best Classical Tracks 2020 der New York Times. Die Aufnahme ist mit der Solistin Carolin Widmann und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Ilan Volkov im Jahr 2018 entstanden.

Für die CD-Reihe der musica viva ist dies bereits die zweite Auszeichnung im Dezember 2020. Die CD Vol. 36 mit Orchesterwerken von Enno Poppe wurde kürzlich mit dem Diapason d´or, dem französischen Schallplattenpreis für klassische Musik, in der Kategorie Nouveauté im Dezember 2020 ausgezeichnet.

Komponistin Rebecca Saunders

Mit ihrer unverkennbaren Klangsprache ist die in Berlin lebende Britin Rebecca Saunders eine der führenden internationalen Komponistinnen ihrer Generation. In London geboren, studierte sie Komposition in Edinburgh und Karlsruhe. Im Fokus von Rebecca Saunders’ Werk liegen die plastischen und räumlichen Eigenschaften von organisierten Klängen.

Für ihre Kompositionen hat Rebecca Saunders zahlreiche international renommierte Preise erhalten, darunter den Ernst von Siemens Musikpreis (2019), den Happy New Ears-Preis der Hans und Gertrud Zender-Stiftung (2015), den Mauricio-Kagel-Musikpreis (2015), den GEMA-Musikpreis für Instrumentalmusik (2010) sowie den ARD Preis und den BMW Kompositionspreis der musica viva (2003). Sie wurde 2012 als Professorin für Komposition an die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover berufen und ist Mitglied der Akademien der Künste in Berlin, Dresden und München.

Violinkonzert mit Carolin Widmann und dem BRSO

Rebecca Saunders hat den Keim ihres zukünftigen Violinkonzerts auf ihrer Geige „gefunden“. „Ich bin dann“, berichtet sie, „mit diesem Fragment gleichsam auf meiner Handfläche zu Carolin Widmann gegangen. Unfassbare zwei Stunden lang haben wir an diesem einen Klangfragment gearbeitet.“ Aus dieser Skizze ist Still entstanden, ein Konzert für Violine und Orchester in einem Satz. Das Werk besteht aus zwei kontrastierenden Hälften: Der erste Teil ist ein entfesseltes Furioso, die Spielanweisung des zweiten lautet „dark, fragile, warm“.
Die Komponistin vergleicht Still mit einem „riesigen Mobile, das unberührt bleibt, während man es aus verschiedenen Perspektiven betrachtet“.

Der Konzertmitschnitt der musica viva ist zusammen mit Saunders´ Kompositionen Aether für zwei Bassklarinetten und Alba für Trompete solo und Orchester veröffentlicht. Produziert und editiert von Dr. Pia Steigerwald (musica viva), gestaltet von Günter Karl Bose und Uwe Langner (LMN-Berlin), ist die CD Vol. 35 exklusiv beim BR-KLASSIK-Label erschienen.

Unsere Seite verwendet Cookies, um Inhalte individuell darzustellen und die Reichweite zu messen. Wir binden Elemente von Drittanbietern wie Facebook und Youtube ein. Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK